Multiple Sklerose

Cannabis-Spray gegen Spastizität und chronischen Schmerz: Sicherheitsdaten aus der echten Welt

Original Titel:
Safety and tolerability of nabiximols oromucosal spray: a review of real-world experience in observational studies, registries, and case reports

Kurz & fundiert

  • Praxis-Erfahrungen mit Cannbinol/Cannabidiol-Spray gegen Schmerz und Spastik
  • 20 Studien zu Spastizität (19 bei Multipler Sklerose), 4 Studien zu chronischem Schmerz
  • Ernste adverse Ereignisse bei 2,5 % der Patienten mit Spastizität, jedoch alle aufgelöst
  • Abbruchraten aufgrund adverser Ereignisse 16,8 % bei Spastizität, in Schmerz-Studien 4,6 %
  • Insgesamt gute Verträglichkeit und Sicherheit

 

MedWiss – Das Cannabis-basierte Medikament Nabiximols ist ein Mundspray mit Δ-9-Tetrahydrocannabinol und Cannabidiol, das zur ergänzenden, symptomatischen Behandlung von Spastizität bei Menschen mit Multipler Sklerose (MS) eingesetzt werden kann. Forscher analysierten nun Sicherheits- und Verträglichkeitsdaten zu Nabiximols aus der klinischen Praxis. in über 20 Studien zur Spastizität und 4 Studien zu chronischem Schmerz zeigten sich gute Verträglichkeit und ein gutes Sicherheitsprofil der Behandlung.


Das Cannabis-basierte Medikament Nabiximols ist ein oromukosales Spray, also ein Mundspray, das Δ-9-Tetrahydrocannabinol und Cannabidiol in einem spezifischen Verhältnis enthält. Das Spray kann zur ergänzenden, symptomatischen Behandlung der Spastizität bei Menschen mit Multipler Sklerose (MS) eingesetzt werden.

Forscher analysierten nun Sicherheits- und Verträglichkeitsdaten zu Nabiximols aus allen veröffentlichten Beobachtungsstudien, Analysen von Studienregistern und Fallberichten. Dazu führten sie eine systematische Recherche zu Nabiximols Spray durch mit Fokus auf Spastizität und/oder chronische Schmerzen, die nicht durch eine Krebserkrankung ausgelöst waren.

Praxis-Erfahrungen mit Cannbinol/Cannabidiol-Spray gegen Schmerz und Spastik

20 Studien zur Behandlung von Spastizität und 4 Studien zur Behandlung von chronischem Schmerz konnten analysiert werden. Die MS-Studien reichten von 1 Monat bis zu fast 12 Jahren der Behandlung, die Schmerz-Studien dauerten zwischen 4 und 12 Wochen. Ergänzend zu dem bereits bekannten Sicherheitsprofil von Nabiximols aus randomisierten kontrollierten Studien zeigten sich in der Studienübersicht aus der klinischen Praxis als typische adverse Ereignisse Schwindel, Fatigue und Schläfrigkeit. Abbruchsraten in MS-Studien aufgrund unerwünschter Ereignisse lagen bei 16,8 %, in Schmerz-Studien bei 4,6 % (38/830).

Die Rate ernster adverser Ereignisse mit Nabiximols bei MS-Spastizität betrug in Beobachtungsstudien 3,1 % (137/4 351 Patienten). Insgesamt wurden 39 behandlungsbezogene ernste adverse Ereignisse von 32 Patienten mit Spastizität (2,5 %, 32/1 265) berichtet, die allerdings sämtlich vorübergehend waren. In Schmerz-Studien wurden dagegen keine behandlungsbezogengen ernsten adversen Ereignisse berichtet.

Ernste adverse Ereignisse bei 2,5 % der Patienten mit Spastizität, jedoch alle aufgelöst

Die Autoren schließen aus der Studienanalyse, dass die Praxis-Erfahrungen mit Nabiximols Spray zur Behandlung von MS-Spastizität und chronischen Schmerzen eine insgesamt gute Verträglichkeit und ein gutes Sicherheitsprofil zeigen.

© Alle Rechte: Medwiss.Online