Psoriasis / Schuppenflechte

Hautnah: Psoriasis und Neurodermitis könnten gemeinsame Prozesse zugrundeliegen

Original Titel:
Bidirectional Association between Psoriasis and Atopic Dermatitis: A Nationwide Population-Based Cohort Study

Kurz & fundiert

  • Kohortenstudie in Taiwan mit Psoriasis- und Neurodermitits-Patienten und Kontrollen
  • 8 206 Psoriasis-Patienten vs. 32 824 Kontrollen, 25 743 Neurodermitis-Patienten vs. 102 972 Kontrollen
  • Deutlich erhöhtes Risiko für Neurodermitis bei bestehender Psoriasis (aHR 13,01) und umgekehrt (aHR 10,37)
  • Gemeinsame Mechanismen vermutet

 

MedWiss – Es kommt vor, dass Patienten sowohl an Neurodermitis als auch an Psoriasis leiden. Forscher in Taiwan untersuchten nun, wie häufig dies vorkommt. Im Vergleich von über 30 000 Patienten und über 130 000 Kontrollen zeigte sich, dass die Erkrankungen häufiger als erwartet zusammen auftreten. Gemeinsame Mechanismen sind also denkbar und sollten weiter untersucht werden. 


Es gab bereits früher Berichte über Patienten, die sowohl an Psoriasis als auch an Neurodermitis litten. Allerdings war unklar, wie die zwei Erkrankungen im Zeitverlauf zusammenhängen.

Die vorliegende Kohortenstudie untersuchte nun, ob ein bidirektionaler Zusammenhang zwischen Psoriasis und Neurodermitits besteht. Dazu rekrutierten Forscher Patienten aus einer medizinischen Datenbank in Taiwan.

Kohortenstudie in Taiwan mit Psoriasis- und Neurodermitits-Patienten und Kontrollen

8 206 Patienten mit Psoriasis und 32 824 dazu passende Kontrollen wurden auf ihr Risiko für eine Neurodermitis überprüft. 25 743 Patienten mit Neurodermitis und 102 972 passende Kontrollen wurden mit Blick auf ihr Psoriasis-Risiko analysiert.

Nach Berücksichtigung möglicher zusätzlicher Einflussfaktoren zeigte sich, dass Patienten mit Psoriasis ein höheres Risiko für eine Neurodermitis hatten als Kontrollpersonen ohne Psoriasis (adjustierte Risikorate, hazard ratio, aHR: 13,01; 95 % Konfidenzintervall, KI: 10,23 – 16,56). Patienten mit Neurodermitis hatten umgekehrt auch ein erhöhtes Risiko für Psoriasis (aHR 10,37; 95 % KI: 6,85 – 15,69) gegenüber Kontrollpersonen ohne Neurodermitis. Dieser Zusammenhang trat vergleichbar bei Männer und Frauen auf und war altersunabhängig.

Deutlich erhöhtes Risiko für Neurodermitis bei bestehender Psoriasis und umgekehrt

Die Analyse der Begleiterkrankungen von Patienten mit Psoriasis und Patienten mit Neurodermitis im Vergleich zu Kontrollen ohne diese Erkrankungen demonstrierte somit eine bidirektionale Assoziation zwischen den beiden immunvermittelten Erkrankungen, die besonders sichtbar die Haut betreffen. Die Ergebnisse deuten an, dass Psoriasis und Neurodermitits sich nicht gegenseitig ausschließen und ihnen eventuell manche biologische Mechanismen gemeinsam sind.

© Alle Rechte: Medwiss.Online