COPD

COPD erhöht das kardiovaskuläre Risiko von Hypertonikern

Original Titel:
COPD significantly increases cerebral and cardiovascular events in hypertensives

Kurz & fundiert

  • Wissenschaftler analysierten die Daten von 1 728 Hypertonikern
  • Hypertoniker, die zusätzlich unter COPD litten, hatten ein größeres kardiovaskuläres Risiko als Hypertoniker ohne respiratorische Erkrankung

 

MedWiss – Hypertoniker, die zusätzlich an COPD litten, hatten ein größeres Risiko für schwerwiegende unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse wie Schlaganfall oder Myokardinfarkt, wenn sie zusätzlich unter COPD litten. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler bei der Analyse von 1 728 Patientendaten.


Viele Patienten, die an der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) erkrankt sind, leiden zusätzlich unter Hypertonie. Doch wie wirken die beiden Erkrankungen zusammen? Wissenschaftler aus Italien untersuchten, ob Patienten mit Hypertonie ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko aufwiesen, wenn sie zusätzlich unter COPD litten.

Wissenschaftler analysierten die Daten von 1 728 Hypertonikern

Die Wissenschaftler sammelten Daten von 1 728 Patienten mit Hypertonie. Sie analysierten, wie häufig kardiovaskuläre Schlaganfälle, Myokardinfarkte und kardiovaskuläre Todesfälle auftraten. Das durchschnittliche Follow-up betrug 57 Monate.

Mehr kardiovaskuläre Ereignisse bei zusätzlicher COPD

Während des Follow-up ereigneten sich 205 schwerwiegende unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse (MACE, kurz für major adverse cardiovascular events). Das entspricht 2,47 Ereignisse pro 100 Patienten/Jahr. Dazu zählten 117 Myokardinfarkte (1,41 Ereignisse pro 100 Patienten/Jahr) und 77 Schlaganfälle (0,93 Ereignisse pro 100 Patienten/Jahr). Auffällig war, dass Hypertoniker mit zusätzlicher COPD signifikant häufiger von kardiovaskularen Ereignissen betroffen waren als Hypertoniker ohne respiratorische Erkrankung (Hypertonie + COPD: 5,55 Ereignisse pro 100 Patienten/Jahr vs. Hypertonie: 1,22 Ereignisse pro 100 Patienten/Jahr). Das erhöhte Risiko bei COPD zusätzlich zur Hypertonie konnte sowohl beim Schlaganfall (Hypertonie + COPD: 2,42 Ereignisse pro 100 Patienten/Jahr vs. Hypertonie: 0,32 Ereignisse pro 100 Patienten/Jahr) als auch beim Myokardinfarkt (Hypertonie + COPD: 2,88 Ereignisse pro 100 Patienten/Jahr vs. Hypertonie: 0,81 Ereignisse pro 100 Patienten/Jahr) beobachtet werden.

Patienten mit Hypertonie hatten somit ein signifikant größeres Risiko für schwerwiegende, unerwünschte kardiovaskuläre Ereignisse (MACE), wenn sie zusätzlich unter COPD litten.

© Alle Rechte: Medwiss / HealthCom