SARS-CoV-2 / Impfung

Russischer Vektorimpfstoff: Gute Ergebnisse in Phase III

Original Titel:
Safety and efficacy of an rAd26 and rAd5 vector-based heterologous prime-boost COVID-19 vaccine: an interim analysis of a randomised controlled phase 3 trial in Russia

Kurz & fundiert

  • Russischer Impfstoff mit zwei Adenovirenvektoren
  • Effizienz bei über 90 %
  • Gute Verträglichkeit

 

MedWiss – Der russische Vektorimpfstoff zeigte in der Phase-III-Studie mit etwa 20.000 Probanden eine gute Effizienz von über 90 %. Nebenwirkungen, die auftraten, waren zu über 90 % milde Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Reaktionen an der Einstichstelle.


Der als Sputnik-V bezeichnete russische Impfstoff gegen SARS-CoV-2 wurde in Russland bereits vor einigen Monaten zugelassen. Jetzt veröffentlichten die Wissenschaftler Daten aus einer Phase-III-Studie zur Effizienz und Sicherheit des Wirkstoffes.

Zwei unterschiedliche Adenovirusvektoren

Bei dem Impfstoff handelt es sich um einen Vektorimpfstoff mit 2 Adenovirusvektoren, rAD-26S und rAD5-S, die beide das Spike-Protein von SARS-CoV-2 exprimieren und mit einem Abstand von 21 Tagen verabreicht werden. In einer Zwischenanalyse der randomisierten, kontrollierten und doppelblinde Phase-III-Studie bewerteten die Wissenschaftler die Immunantwort und das Sicherheitsprofil.

Die Studie schloss über 21 000 erwachsene Teilnehmer ein, die entweder den Impfstoff oder ein Placebo erhielten (3:1). Der Impfstoff wurde mit einer Dosierung von 0,5 ml/Dosis intramuskulär verabreicht. Nach 21 Tagen erhielten die Teilnehmer die zweite Dosis.

Effizienz des Impfstoffes lag bei über 90 %

Bis Tag 21 nach der ersten Dosis waren 0,1 % der 14 964 ausgewerteten Teilnehmer der Impfstoffgruppe und die 1,3 % der 4 902 ausgewerteten Teilnehmer der Placebogruppe an COVID-19 erkrankt. Die Effizienz des Impfstoffes betrug 91,6 % (95 % KI: 85,6 bis 95,2). 94 % aller 7 966 Nebenwirkungsfälle waren von Grad 1. 0,3 % der 16 427 ausgewerteten Teilnehmer mit Wirkstoff und 0,4 % der 5 435 ausgewerteten Teilnehmer mit Placebo hatten schwere Nebenwirkungen. Es kam zu 4 Todesfällen, 3 davon in der Impfstoffgruppe. Weder die schweren Nebenwirkungen noch die Todesfälle wurden mit dem Impfstoff assoziiert.

Der russische Vektorimpfstoff zeigte in der Phase-III-Studie mit etwa 20 000 Probanden eine gute Effizienz von über 90 %. Nebenwirkungen, die auftraten, waren zu über 90 % milde Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Reaktionen an der Einstichstelle.

© Alle Rechte: Medwiss.Online