Beiträge von: Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Beiträge: 57

Grosse Mengen Feinstaub in der Luft sind bekanntermassen gesundheitsschädlich. Doch im Detail sind noch viele Fragen offen: Welche Bestandteile sind besonders gefährlich? In welchen Konzentrationen? Das «oxidative Potenzial» von Feinstaub könnte in Zuk…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Hörgeschädigte Menschen, deren Hörnerv noch intakt ist, kann oft mit einem Cochlea-Implantat geholfen werden. Doch das Einsetzen des Implantats ins Innenohr ist nicht ohne Risiken, da dabei Gesichtsnerven verletzt werden können. Empa-Forschende haben e…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Kupferbelastungen in der Umwelt und das Eiweiss Alpha-Synuclein im menschlichen Gehirn könnten eine wichtige Rolle im Krankheitsgeschehen der Parkinson-Krankheit spielen. Ein Team der Empa und der University of Limerick konnte zeigen, wie das körpereig…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Kupferbelastungen in der Umwelt und das Eiweiss Alpha-Synuclein im menschlichen Gehirn könnten eine wichtige Rolle im Krankheitsgeschehen der Parkinson-Krankheit spielen. Ein Team der Empa und der University of Limerick konnte zeigen, wie das körpereig…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Personalisierte Medizin: Behandlung des akuten Hirnschlags
Wenn ein Blutgerinnsel im Gehirn die Sauerstoffversorgung blockiert, erleiden Betroffene einen akuten Hirnschlag. Für die Behandlung zählt dann jede Minute. Ein Team der Empa, des Universitätss…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Verband mit integrierten Medikamenten
Mit einem Verband, der Medikamente freisetzt, sobald eine Infektion in einer Wunde beginnt, liessen sich Verletzungen effizienter behandeln. Empa-Forschende arbeiten derzeit an Polymerfasern, die weich werden, soba…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Die Strahlentherapie ist einer der Eckpfeiler der Krebsbehandlung. Einige Tumorarten sprechen jedoch wenig bis kaum auf eine Bestrahlung an. Gelänge es, Tumorzellen empfindlicher zu machen, wäre die Behandlung wirksamer und sanfter. Forschenden der Emp…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Alzheimer und andere Demenzerkrankungen gehören heute zu den grossen Volksleiden. Die Diagnose ist aufwändig und wird oft erst spät im Krankheitsverlauf zweifelsfrei gestellt. Ein Forscherteam der Empa entwickelt nun gemeinsam mit klinischen Partnern e…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Operationen am Verdauungstrakt bergen besonders hohe Risiken. Damit man Wunden an der Darmwand künftig dicht verschliessen kann, hat der Empa-Forscher Alexandre Anthis ein Pflaster entwickelt, das gefährliche Lecks verhindert. Die Empa verlieh ihm dafü…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Operationen am Verdauungstrakt bergen besonders hohe Risiken. Damit man Wunden an der Darmwand künftig dicht verschliessen kann, hat der Empa-Forscher Alexandre Anthis ein Pflaster entwickelt, das gefährliche Lecks verhindert. Die Empa verlieh ihm dafü…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Neue Diagnostik für Alzheimer?
Empa-Forscher Peter Nirmalraj will Proteine in nie gekannter Präzision ablichten – und damit Einblicke in das molekulare Krankheitsgeschehen von Alzheimer gewinnen. Dies soll den Weg zu einer früheren und vereinfachten Di…

Weiter zum ausführlichen Bericht →