Beiträge von: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

Beiträge: 244

Die Firma Bayer AG informiert in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über Fälle von erhöhtem Augeninnendruck, die häufiger bei der Anwendung der Eylea Fertigspri…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

19.03.2021 – aktuelle Umsetzung des neuen Durchführungsbeschlusses
Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) setzt mit Bescheid vom 11. März 2021 den aktualisierten Durchführungsbeschluss der Europäischen Kommission C(2021)1309 vo…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Die Firma Accord Healthcare S.L.U., Spanien, möchte in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über das Risiko für das Auftreten von Medikat…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Die Firma Substipharm informiert über eine Änderung des Designs der Natriumchloridbeutel. Diese Änderung führt auch zu einer Änderung der Verwendungsmodalitäten des Kochsalzbeutels. Die Produktinformationen wurden entsprec…

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Die Firma Diurnal Europe B.V. informiert in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), dass eine adrenale Krise bei einem Säugling berichtet wurde, der …

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Die Zulassungsinhaber ulipristalhaltiger Arzneimittel informieren in Abstimmung mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), dass Fälle von schweren Lebersch&auml…

Weiter zum ausführlichen Bericht →